Softwareentwicklung – Wie Sie als Entwickler von Standard- und Individualsoftware Ihren Aufwand bei der Herstellung Ihrer Softwareprodukte drastisch verkürzen!

Laut einer internen Befragung von Softwareentwicklern zum Thema „Softwareentwicklung“ ist es nicht ungewöhnlich, dass man bei der Programmierung von Standardanwendungen für nur ein Produkt auf 10 Millionen Quelltextzeilen kommt, die mit 10 Programmierern in sechs verschiedenen Programmiersprachen erstellt wurden. Das wären ausgedruckt ca. 212.000 Seiten oder aneinandergereiht eine Strecke von 64 km.

Sie müssen weiterhin alle sechs Programmiersprachen pflegen und supporten und sich immer wieder auf die Anforderungen des Marktes ausrichten. Hierbei ist zusätzlich zu bedenken, dass enorme Kapazitäten erforderlich sind, falls ein Programmierer einer Sprache ausfällt. Bis sich der nächste in das Projekt eingearbeitet hat, entstehen enorme Kosten, um diese Lücke wieder zu schließen.

Auch hat jeder bei der Umsetzung andere Lösungsansätze, also werden gewisse Dinge meistens doppelt gemacht oder erst zeitaufwendig die Quellen des Vorgängers erforscht. Bei 10 Millionen Quelltextzeilen hangeln Sie sich von Suche zu Suche und blättern stundenlang in den Quelltexten herum, um zu verstehen, was da abgeht, bis Sie die richtige Stelle gefunden haben, für deren Änderungen Sie nur eine Minute benötigen.

IT-Markt verschläft die Evolution der Softwareentwicklung

Der IT-Markt in Deutschland steht vor einer Wende, da rund 7.000 mittelständische IT-Unternehmen in den 1990er Jahren entstanden sind. Die damaligen Gründer sind in die Jahre gekommen und sehen sich enormen Herausforderungen gegenüber. Auf der einen Seite haben sie oft ein Nachfolgeproblem, auf der anderen Seite steigen die immer kürzer werdenden Innovationszyklen, die dadurch einen immer höheren Investitions- und Finanzierungsbedarf erfordern.

Das könnte ein Grund sein, sich mit neuen, einfachen Techniken bei der Softwareentwicklung zu beschäftigen und anstatt ein neues Software-Unternehmen zu gründen, ein altes mit vielen Kunden zu übernehmen.

Softwareentwicklung kann viel einfacher sein

Was würden Sie als Entwickler sagen, wenn Sie die Anzahl der o. g. Quellcodezeilen drastisch (um den Faktor 200) verkleinern könnten? Was wären wenn Sie 10 Millionen Zeilen auf 50.000 reduzieren könnten und somit die Softwareentwicklung beschleunigen sowie Kosten einsparen? Das Beste daran ist, dass auf diese Weise entwickelte Software nicht weniger leistet, sie ist genauso leistungsfähig wie jede andere Anwendung. „Das wird Ihre Kosten für die Erstellung einer Standard-Software drastisch reduzieren und bietet Ihnen zusätzlich neue Standards, die in anderen Programmen auf dem derzeitigen Software-Markt nicht erhältlich sind”, sagt Michael Ferch, Geschäftsführer der Careware GmbH.

Möglich macht das ein revolutionäres SaaS-Entwicklungssystem, mit dem Sie mit minimalem Aufwand das Maximale erreichen und somit die Softwareentwicklung drastisch beschleunigt und Kosten somit senkt. Der Entwickler programmiert das System und arbeitet weitgehend ohne Quelltexte. Genutzt wird die Struktur einer Datenbank-Tabelle, die es einfacher macht, die Anforderungen der Software mittels sogenannter Systemregeln während der Laufzeit umzusetzen. So sind Sie nicht nur schneller am Ziel, Sie können sich nun ausschließlich auf die Anforderungen und Funktionalität Ihrer Software konzentrieren.

Das System ist für Individual- und Standardsoftware für verschiedenste Märkte prädestiniert, wie Michael Ferch es beispielhaft mit MaxiSaaS-Anwendungen für das Handwerk im Baugewerbe, einer Hausverwaltung mit Buchhaltung und Kostenrechnung sowie Softwarelösungen für Reitvereine und Sozial- und Pflegedienste vorgemacht hat.

Erfahren Sie nun wie mit MaxiSaaS entwickelt wird. Beginnen wir mit der Datenbank: Entwicklung Schritt 1 – Datenbank