Entwicklung

Entwicklung Schritt 2 – Konfiguration Feldvorgaben

Veröffentlicht
MaxiSaaS - Konfiguration Feldvorgaben

Die Feldvorgaben legen die Bezeichnungen als Vorschlag für unsere Masken und Sichten fest.

Hier werden die Beschreibungen aus der Anlage der Datenfelder übernommen, so haben wir hiermit keine Arbeit, wenn wir diese schon bei der Anlage vorschauend festgelegt haben.

MaxiSaaS Entwicklung Schritt 2 - Konfiguration Feldvorgaben
MaxiSaaS Entwicklung Schritt 2 – Konfiguration Feldvorgaben

Es werden alle Datenbankfelder der gewählten Tabelle angezeigt und man kann nun eine numerische Reihenfolge der Felder in der Spalte Sortierung festgelegt werden. Felder, wie in unserem Beispiel die ID, darf der Anwender nicht ändern, so besteht für diese Felder keine Möglichkeit diese auf den Status edit in der Spalte Bearbeitbar? zu stellen.

Feld-GID (Globale ID zur Berechtigung)

Die Spalte Feld-GID (Globale ID für Berechtigungen) können Sie dazu benutzen von vornherein Berechtigungen für Felder festzulegen. Hier könnte man bspw. Buchhaltungsfelder der GID 50 zuordnen, damit diese Felder auch nur von Benutzern mit der GID 50 und kleiner gesehen werden. Wir arbeiten als Entwickler mit der GID 10, dass ist die höchste Stufe mit allen Rechten. Diese GID kann auch in Menüs verwendet werden, so sieht ein Benutzer mit der GID 80 nur die Menüpunkte die auch die GID 80 oder höher tragen. Menüpunkte mit der GID 50 werden dem Benutzer mit der GID 80 erst gar nicht angezeigt.

Der vorgeschlagenen Wert mit 80 kann in den meisten Fällen einfach übernommen werden.

Standard-Beschriftung

Hier legt man die Beschreibungen für die Masken fest, die bei der Konfiguration von Masken automatisch vorgeschlagen wird.

Speichern – Fertig

Noch eine Info zu der Spalte Masken-Typ. Es kann vorkommen, dass wir ein Feld wie Postleitzahl auf einem mobilen Gerät nicht als alphanumerisches Feld sondern lieber als nummerische Feld deklarieren wollen, damit für die Eingabe das Zahlenfeld und nicht die Tastatur bei der Eingabe erscheint. Ebenso mit den Feldern Telefon, hier wird dann bei Eingabe die Telefon-Tastatur gezeigt und man kann mit Klick auf die Beschriftung die Nummer sofort anrufen.

Diese WebApp werden seit 2018 nicht mehr unterstützt, jedoch bleibt die Möglichkeit in der Konfigurationsdatei weiter vorhanden. Vielleicht aktivieren wir sie einmal wieder. Wir hatten die WebApp ins Leben gerufen, weil es in verschiedenen Betrieben gar nicht erlaubt wird andere Apps auf dem Firmen-Smartphone zu installieren. Eine WebApp hat somit keine Berechtigungen, um Kontakte oder andere Daten auf dem Smartphone zu lesen.

Kommen wir nun zum Schritt 3 Konfiguration Sichten für unser Grid

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.